Wir sind Mo. - Fr. von 09.00 bis 18.00 Uhr unter ✆ 0234 - 54 50 60 00 oder per ✉ an: info@padia-workwear.de für Sie erreichbar. Unsere Zahlungsarten: VORKASSE • RECHNUNG • PAYPAL • KREDITKARTE • SOFORT. • GIROPAY

EN 352 Gehörschutz

EN 352-1 Gehörschutzer-Kapselgehörschützer
EN 352-2 Gehörschützer- Gehörschutzstöpsel
EN 352-3 Gehörschützer-Kapselgehörschützer für Helme
EN 352-4  Gehörschützer-Kapselgehörschützer mit elektroakustischer oder mechanischer pegelabhängiger Begrenzung

Wenn ein Mitarbeiter einem starken Lärmpegel ausgesetzt ist, ist es unausweichlich, ihn ausreichend zu dämmen, aber ein Beschäftigter, der einem geringen Lärmpegel ausgesetzt ist, wie zum Beispiel 85 dB(A), benötigt eine Dämmung von ca. 10 dB. Sollte er mit einem Gehörschutz ausgestattet sein, der 30 dB dämmt, so ist dies ein Fehler, da dieser Mitarbeiter von seinem Umfeld isoliert wird und die Gehörschützer somit nicht tragen wird, da er sie ständig aus den Ohren nehmen muss, um ein Signal zu hören oder die Sprache zu verstehen.

Ziel ist es, den wahrgenommenen Lärmpegel des Mitarbeiters auf unter 80 dB(A) zu senken. Dabei erscheint die wahrgenommene Hörschwelle von 77 dB(A) ein guter Kompromiss zu sein, wenn man den Empfehlungen der Norm En 458 folgt.

 

Leichte bis mittlere Dämmung

Dämmwert SNR unter 20dB. Kommunikation bleibt voll erhalten.

Mittlere bis starke Dämmung

Dämmwert SNR zwischen 20dB und 30dB. Kommunikation teilweise möglich.


Extreme Dämmung

Dämmwert SNR über 30dB. Stimmen werden maximal abgesenkt.

 

Zuletzt angesehen